Vergebungsrituale

Vergebungsrituale – Ho’oponopono
(= Harmonie
wieder herstellen bzw. zu erschaffen)

Ho´ oponopono ist eine sehr alte geistig-spirituelle Vergebungs-und Reinigungsmethode, die zu den Huna Lehren gehört und noch heute auf Hawaii gelebt und praktiziert wird.

Bei diesem Ritual können destruktive Verhaltens-und Gedankenmuster, Glaubenssätze, Vorurteile, Ängste, Konflikte, Enttäuschungen, die uns in unserer Entwicklung und unserer authentischen Lebensweise hemmen, bewusst gemacht, angenommen und wieder in Harmonie gebracht werden.


Ho‘ oponopono kann bei Konflikten:


in der Partnerschaft
in der Familie
am Arbeitsplatz
innerhalb der eigenen Persönlichkeit

angewandt und praktiziert werden.

Damit können Probleme von Grund auf geklärt und bereinigt werden, damit die Liebe fließen kann und wir wieder erfahren dürfen mit allem verbunden zu sein.

Alles was in unserem Leben ist, hat auch mit uns zu tun, sonst wäre es nicht da. Dort, wo wir in Resonanz gehen, bedingt durch das Verhalten eines anderen Menschen, da bieten sich uns „Geschenke“, dankbar hinzuschauen, zu vergeben(uns und dem anderen), zu heilen, Anteile, die wir verurteilen und ablehnen wieder anzuerkennen. Erst dann sind wir wirklich frei und können unser wunderbares Schöpferpotential entfalten.

Vergebung ist keine einmalige Sache,
Vergebung ist ein Lebensstil
.

(Dr. Martin Luther King)

Segne die Gegenwart mit allem was ist.


(C) 2018 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken